Quo vadis Deutschland

Der Kanzler von heute ist auch nicht mehr das, was er noch nie war!

Das liegt sicher nicht daran, dass er aus der Kirche ausgetreten ist. Viele sind ausgetreten, zumeist wegen der vielen Missbrauchsfälle auch in der evangelischen Kirche. Die meisten haben nicht ihren Glauben verloren, sondern wollen mit der Institution Kirche nichts mehr zu tun haben.
Wenn Politiker wirklich christlich handeln würden, würde die Welt heute aber ganz anders aussehen. Würde, Anstand, Menschlichkeit, Nächstenliebe ist eine Sache des Herzens und nicht eine Zugehörigkeit auf dem Papier.

Von Scholz habe ich noch nie viel gehalten, deshalb bin ich auch nicht enttäuscht. Die gleiche Meinung habe ich auch von Merz und Lindner.
Von Habeck und Baerbock hatte ich allerdings mehr erwartet.

Meiner Meinung fing das ganz große Elend in Deutschland mit der Agenda 2010 an.
Ein Umbau mit umfassenden Reformen war schon notwendig gewesen, da wir in ein Korsett gezwungen waren und die Wirtschaft schwächelte, aber diese Agenda war die komplett Falsche.

Und Leute wie Orban und andere, selbst den Hamas und die ganz große faschistische Nummer Hitler haben die Demokratie mit Hilfe der Demokratie besiegt. Ganz legitim gewählte Regierungsvertreter, die dann legitim die Regierung umgebaut haben.
Wir sollten überlegen, wie man die Demokratie in sich krisenfest gestalten müsste, um einen solchen Weg auszuschließen.

4 „Gefällt mir“

Ich stimme Dir, @Dagmar, in allen Punkten des letzten Posts vollumfänglich zu.

  • Glaube ist nicht Kirche (oder sonst ein Gotteshaus) ist nicht Religion.
  • Handpuppe Scholzi war und ist kein Kanzler.
  • Agenda 2010 war ein „tolles“ Wirtschaftsprogramm, mit welchem die SPD ihre Werte verzockt hat.
  • Die Schwäche der Demokratie ist sie selbst.

Nur was Baerbock und Habeck betrifft, bin ich etwas anderer Meinung, bzw. möchte es ergänzen.
Natürlich waren die/meine Erwartungen an die Grünen höher. Fairerweise muss man sagen, dass sicher etliche davon auch erfüllt worden wären, hätten nicht Corona und Putin dazwischen gegrätscht.
Die frische Regierung war von Anfang an im Krisenmodus - und zwar in einem echten Krisenmodus, wie es ihn in Deutschland seit 1945 nicht gab. Alles war neu, musste erst erforscht und ausprobiert werden. Ich finde, für solch eine Ausnahmesituation haben die Grünen, speziell die Beiden, einen super Job gemacht.

Robert ist es mit Sicherheit nicht leicht gefallen, eine fette Kröte nach der anderen zu schlucken: Gasterminals ins Watt bauen, arabische Despoten umschmeicheln, …
Und Annalena ist eine Person, die trotz aller erforderlichen Diplomatie auch deutliche Worte gegen Missstände findet.
Und ganz ehrlich, hätte man sie Kanzlerin werden lassen, sähe es ganz anders aus. Die Hater wären so oder so da - Danke Merkel.

5 „Gefällt mir“

Ergänzend zu den beiden vorstehenden Posts möchte ich anmerken, dass meiner Meinung nach, der größte Stolperstein für diese Regierung der dritte Partner FDP ist.

4 „Gefällt mir“

Das sind unsere „Werte“, die letztlich auch von anderen Religionen propagiert werden.
Warum bekämpfen sich die Religionen? Hat jede einen eigenen „Gott“?
Mitnichten.
Welche Rolle spielt die Religion im Leben der Menschen? Sie ist doch nur ein Weltanschauung, des Einzelnen.
Und damit wird die Religion zum Konfliktherd, in dem jeder seine Religion als die Einzige Weltanschauung betrachtet.
Marx hat die Religion als Opium des Volkes bezeichnet. Richtig nicht Opium für das Volk sondern des Volkes.
Vieles was sich der Mensch nicht erklären kann verschiebt er in den imaginären Bereich einer höheren Instanz, Gott genannt.
Jede Gesellschaft hat ihre Werte. Dies gilt für die Naturvölker bis in unsere heutige Zeit.
Und immer war es die Menschlichkeit, die Achtung des Anderen, das Zentrum dieser Werte. Es war der Mensch an sich.
Doch heute wird der Wert eines Mitmenschen in Geld gemessen.

Darf ich dir auf meinem Blog „Gott hat viele Namen“ zu diesem Thema empfehlen?

1 „Gefällt mir“

Der letzte Satz sollte Gesetz sein, der Glaube an das Gute. Das Gute im Menschen.

1 „Gefällt mir“

Nerds an die Macht!
Treffendes Video von Mai Thi Nguyen-Kim:

Teilt es - vor allem mit Politiker*innen.

5 „Gefällt mir“

Dazu gibt es ein Update:

Sorry… nichts für ungut. :wink:

4 „Gefällt mir“

Eine kalkulierte Ambivalenz!!!